Das erweiterte feinstoffliche Weltbild und seine praktische Bedeutung

Dass alle Menschen miteinander verbunden seien, gilt in vielen Kulturen als uralte Weisheit. Doch gibt es wissenschaftliche Belege dafür, dass es tatsächlich so ist? Unser Gast Dr. Klaus Volkamer promovierte in physikalischer Chemie und erforscht seit Jahrzehnten die sogenannte „Feinstofflichkeit“ – ein Feld, das nicht nur den Menschen durchdringt, sondern auch alle Materie miteinander verbindet. Mit Hilfe neuester Messmethoden untermauerte er seine Hypothese von der feinstofflichen Materie, die er in seinem Buch „Die feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes“ ausführlich darlegt. Im Gespräch mit Robert Fleischer berichtet Dr. Volkamer über die aktuellsten Forschungsergebnisse zum „Kollektivfeld“, das Menschengruppen miteinander verbindet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s